Notruf und Störungsmeldungen
Strom / Erdgas / Wasser
Telefon (07733) 9480-40

Unsere Öffnungszeiten
Mo, Di, Do 9:00 - 16:00 Uhr
Mi 9:00 - 17:30 Uhr
Fr 9:00 - 12:00 Uhr
Telefon (07733) 9480-0
Telefax (07733) 9480-20
info@stadtwerke-engen.de

Logo Top Lokalversorger

Jahresergebnis 2016 - Starke Kundenbeziehungen - sehr gutes Ergebnis

(vom 26.07.2017)

Mit einem Jahresüberschuss von 579.000 Euro knüpfen die Stadtwerke Engen an das gute Vorjahresergebnis an. „Wir haben erneut ein über den Erwartungen liegendes Ergebnis erzielt“, so Peter Sartena, Geschäftsführer der Stadtwerke Engen GmbH. Die vergleichsweise kühlen Temperaturen im ersten Halbjahr 2016 haben beim Gasverkauf zu höheren Mengen geführt, das trockene 2. Halbjahr zu höherem Trinkwasserverbrauch. „Besonders freut uns die ausgeprägte Kundentreue, die uns zeigt, dass unsere Kunden die Nähe und das gute Preis-Leistungsverhältnis zu schätzen wissen“, so Peter Sartena weiter.

Im Geschäftsjahr 2016 wurde mit der Inbetriebnahme der Wasserleitung des Trinkwassernotverbundes mit den Stadtwerken Singen eine der wichtigsten Investitionen zur zukünftigen Versorgungssicherheit der Stadt Engen umgesetzt.

Das Ergebnis des Betriebszweigs Stromversorgung verringerte sich gegenüber dem Vorjahr auf rund 323.000 €. Der Stromverkauf stieg um 119.000 Kilowattstunden (kWh) auf 33,2 Millionen kWh. Damit konnte die Absatzmenge des Vorjahres trotz eines sehr intensiven Wettbewerbsumfeldes gesteigert werden. Investiert wurde in die Erschließung des Baugebiets Glockenziel, in die Gewerbegebiete und den Neubau einer Trafostation.

Bei der Gasversorgung konnte das hohe Vorjahresniveau nicht gehalten werden. „Wegen eines nur in 2015 belieferten Großkunden außerhalb unseres Netzes ist das Ergebnis zurückgegangen“, so der Geschäftsführer. Ohne Berücksichtigung dieses Sondereffektes ist der Gasabsatz wegen der kühlen Witterung im 1. Halbjahr 2016 gestiegen. Das geplante Ergebnis wurde übertroffen.

Die Trinkwasserversorgung schloss 2016 ebenfalls mit einem guten Ergebnis ab. Mit dazu beigetragen hat erneut ein hoher Wasserabsatz von rund 565.000 Kubikmeter. Dabei ist die Qualität sehr gut und hat jederzeit den gesetzlichen Bestimmungen entsprochen. Der Wasserpreis entspricht trotz ungünstigen strukturellen Rahmenbedingungen dem Durchschnittspreis des Landes Baden-Württemberg.

Der Geschäftsbereich Telekommunikation entwickelte sich weiter erfolgreich. 541 Internet- und Telefoniekunden und über 1.000 TV-Kunden waren zum 31.12.16 an das Telekommunikationsnetz der Stadtwerke angeschlossen. Die Sparte schloss mit einem gegenüber dem Vorjahr deutlich verringerten Verlust ab. „Unsere Kunden schätzen unser gutes Preis-Leistungsverhältnis und besonders die persönliche Beratung vor Ort“, so Peter Sartena. Es wurde in den Glasfaserausbau neuer Baugebiete investiert.

Bei den übrigen kleineren Betriebssparten schlossen die Wärmeversorgung mit einem Gewinn und die beiden Stadtbuslinien mit einem Verlust in Höhe des Vorjahres ab. Wegen ihres geringen Umfangs beeinflussen sie das Ergebnis nur unwesentlich.